Montag, 25. März 2013

[Rezension] Die Tribute von Panem - Flammender Zorn

Titel: Die Tribute von Panem - Flammender Zorn
Autor: Suzanne Collins
Verlag: Oetinger
Preis: 18,95€ (Gebunden)
Seiten: 430
Sonstiges: Teil 3 von 3
1. Tödliche Spiele
2. Gefährliche Liebe
3. Flammender Zorn
Bewertung: 4,5 Sterne







Worum geht´s?
Möge das Gute siegen! Möge die Liebe siegen! Das grandiose Finale! Katniss gegen das Kapitol! Schwer verletzt wurde Katniss von den Rebellen befreit und in Distrikt 13 gebracht. Doch ihre einzige Sorge gilt Peeta, der dem Kapitol in die Hände gefallen ist. Die Regierung setzt alle daran, seinen Willen zu brechen, um ihn als Waffe gegen die Rebellen einsetzen zu können. Gale hingegen kämpft weiterhin an der Seite der Aufständischen, und das, zu Katniss' Schrecken, ohne Rücksicht auf Verluste. Als sie merkt, dass auch die Rebellen versuchen, sie für ihre Ziele zu missbrauchen, wird ihr klar, dass sie alle nur Figuren in einem perfiden Spiel sind. Es scheint ihr fast unmöglich, die zu schützen, die sie liebt.

Meine Meinung
Geschichte:
Da ich nicht spoilern möchte, schreibe ich natürlich nichts weiteres zum Inhalt. 
Der 3. Teil der Panem-Trilogie, war mal wieder ausgesprochen spannend sowie actionreich. Auch dieses Buch habe ich verschlungen und konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. 
Obwohl mich diesmal ein paar Kleinigkeiten gestört haben, und ich das Ende auch nicht ganz so toll fand, kann ich mir vorstellen das Buch noch einige Male zu lesen. Panem würde ich mit Harry Potter und der Bis(s)-Reihe auf eine Stufe stellen. Bücher die man immer wieder lesen kann!
Ich finde es sehr schade, dass es nun zu Ende ist, aber ich freue mich definitiv auf die Filme und das alles nochmal erleben zu können (natürlich weiß ich, dass es nicht so toll wird wie im Buch). 
Protagonisten:
Ich finde schon das manche Protagonisten sich ein wenig verändert haben. Vorallem Peeta und Gale haben sich von anderen Seiten gezeigt (wobei mancher eher unabsichtlich). 
Katniss hat hohen Wiedererkennungswert und sie gefiel mir wie immer, sehr gut. Ich mag sie unheimlich gerne, obwohl sie manchmal ein wenig "anders?!" ist.
Schreibstil:
Was soll ich sagen? Ich liebe Suzannes Collins Schreibstil! Er ist unheimlich bildlich und absolut spannend. Die Seiten fliegen nur so dahin und man versinkt regelrecht in eine andere Welt. Die Enden der Kapitel sind immer sehr fies gemacht, damit man gleich weiterlesen muss.
Gestaltung:
So wie die anderen 2 Bücher gefällt mir auch dieses Cover. Ohne Schutzumschlag finde ich es nochmal besonders schön! Ich liebe es wie die drei Bücher zusammenpassen und in meinem Regal stehen.

Bewertung
Geschichte: 4,5/5
Protagonisten: 4/5
Schreibstil: 5/5
Gestaltung: 5/5

Fazit:
4,5 Hello Kitty´s für das Ende der Panem-Trilogie. Sehr spannend wie auch actionreich, aber nicht ganz so gut wie seine 2 Vorgänger. Und jetzt heißt es warten auf die Filme!

Kommentare:

  1. *weiß ich, dasS... *fies *absolut
    Am besten lässt du den Text immer noch mal durch Word laufen, nur so als Tipp ;)
    Ich hab mir schon gedacht, dass dir das Ende nicht so gefallen wird und befürchtet, dass ich mit meiner Aussage gespoilert habe..
    Wie hättest du das Ende denn besser gefunden?
    (Kannst mir gerne auf meinem Blog oder auf Fb antworten) :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ups ;D Bei runter schreiben schleichen sich so viele Fehler ein, die ich noch nicht mal beim drüber lesen finde..

      Löschen
  2. Sehr schön finde ich an der ganzen Reihe, dass man sie in einem Rutsch lesen kann. Bei z.B. der "Edelsteintrilogie" passiert nicht so viel, dagegen bei Panem richtig viel, was einen das Buch einfach nicht zur Seite legen lässt!

    AntwortenLöschen
  3. Habe deine Rezension jetzt noch nicht gelesen, aber deine Bewertung spricht ja schon für sich! ;) Manchmal komme ich mir wirklich wie der einzige Mensch auf der Welt vor, der Panem noch nicht gelesen hat... :D

    AntwortenLöschen