Mittwoch, 4. März 2015

Meckern am Mittwoch #2

Die Aktion stammt von Bienes Bücher.

Private Meckerrei:
Krank sein. Als wenn das nicht schon ätzend genug wäre.. Nein man muss sich auch noch 2 Stunden im Wartezimmer rumschlagen um dann in 5 Minuten vom Arzt abgewürgt zu werden. Hinzu kommen noch Chefs die in der Tat richtig sauer sind, weil man krank ist? Hallo? Ich könnte mich seitenweise über dieses Thema auslassen, aber ich lasse es einfach mal so stehen. 

Büchermeckerrei:
Habt ihr schon mal ein Buch gelesen, bei dem der Schreibstil schlecht, aber die Geschichte richtig gut war?
Spontan fällt mir eigentlich Shades of Grey ein. Der Schreibstil war mal so richtig schlecht. Unglaublich viele Wiederholungen, alles ohne viel Tiefgang. Aber die Geschichte an sich fand ich neu und auch interessant. 

Was habt ihr diese Woche zu meckern?
Maike :)

Kommentare:

  1. Um auf deine Meckerei einzugehen: STÄNDIG! Zum Beispiel lese ich gerade "Blueberry Summer" und erstmal mag ich diese "Er/Sie/Es"-Perspektive nicht unbedingt, aber daran kann man sich gewöhnen. Aber das springt so unregelmäßig zwischen den zwei Mädchen, dass ich ständig verwirrt war, wer das jetzt überhaupt denkt.Vielleicht liegt es auch daran, dass ich es als Ebook lese und da die Abgrenzungen nicht wirklich vorhanden sind, aber das wechselt gefühlt mitten im Satz und das ist so schrecklich, dass ich das Buch jetzt abgebrochen habe :D Da hast du jetzt ein Gesprächspunkt bei mir losgetreten, ich könnte dir noch mehr Bücher aufzählen :D
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
  2. Erst einmal gute Besserung und ein riesengroßes Pah! an deinen Chef :)

    Bei "Shades of Grey" kann ich dir nur zustimmen. Mir passiert es leider auch sehr oft, dass ich mit dem Schreibstil nicht zurechtkomme. Umgekehrt aber leider auch. Oft ist der Stil wirklich toll, der rote Faden fehlt aber.

    Liebe Grüße,
    Lady Moonlight

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen meine Schöne,
    mir ging das auch immer so bei meinem Arzt, weil der einfach unheimlich viele Patienten hatte. Aber ich habe jetzt einfach mal den Arzt gewechselt, auch weil mein alter gar nicht so wirklich in meiner Nähe war und heute bei der neuen saß ich vielleicht eine viertel Stunde im Wartezimmer. Das war absolut annehmbar. :) Die war auch sehr nett. Meine Kollegen haben gestern gesehen wie krank ich bin, deswegen gab es heute auch keine unfreundlichen Chefs, die mit mir gemeckert haben. :D Auch mal was Schönes. ^^

    Ja, natürlich es wird sie immer geben, die Bücher die einfach gut sein könnten, wenn es besser geschrieben wäre. Mein absolutes Horrorbuch ist da: Totenfrau von Bernhard Aichner. Der Schreibstil war für mich der absolute Horror.

    Liebst, Lotta

    AntwortenLöschen