Donnerstag, 18. Juli 2013

[Rezension] Bevor ich falle

Titel: Bevor ich falle
Autor: Lilly Lindner
Verlag: droemer
Preis: 16,99€
Seiten: 304
Sonstiges: -
Bewertung: 4,5 Sterne









Worum geht's?
»Ich war neun Jahre alt, als meine Mutter beschlossen hat, dass sie das Leben nicht mehr mag. Sie hat mich hochgehoben und ganz fest in ihre Arme geschlossen, dann hat sie mir einen Gutenachtkuss gegeben und mich in mein Bett gelegt. Meine gelbe Giraffe lag neben mir und die bunte Kuscheldecke auch. Ich weiß das noch so genau, als wäre es heute gewesen. Dabei sind Jahre vergangen, seit diesem letzten Tag in meinem Leben.«

Meine Meinung
Geschichte:
Cherry macht sich Vorwürfe und gibt sich die Schuld an dem Selbstmord ihrer Mutter. Als sie 9 Jahre alt war ist ihre Mutter aus dem Fenster gesprungen. Seit dem lebt Cherry mit ihrem Vater zusammen. Da die beiden aber überhaupt nicht gut klar kommen schmeißt ihr Vater sie mit 14 Jahren an Weihnachten raus. 
Es ist eine Geschichte, die einem sehr an die Substanz geht. Ich musste sehr oft schlucken und konnte manches Verhalten nur schwer nachvollziehen. Cherry hat es nicht sehr leicht und verletzt sich selber, weil sie nicht geliebt wird und sie keinen Ausweg mehr sieht.
Obwohl sich das Buch mit so einem ernsten Thema befasst habe ich es gern gelesen. Man fühlt mit der Protagonistin mit und will wissen ob sie irgendwann schafft über all das hinweg zu kommen. 
Das Ende fand ich sehr gelungen gewählt und konnte mich persönlich zufrieden stellen.
Protagonisten:
Cherry hat es sehr schwer und anfangs niemanden der ihr hilft aus ihrem schwarzen Loch rauszukommen. Ihre Gedankengänge waren zum größten Teil negativ, trotzdem habe ich versucht sie zu verstehen und nicht zu verurteilen. Wenn ich meine Mutter mit 9 Jahren verloren hätte, wüsste ich nicht wie und ob ich das alles überstanden hätte.
Cherry Vater ist einfach nur das letzte. Ich hasse ihn regelrecht, wie er mit seiner Tochter umgegangen ist und wie er ihr schlechtes Gewissen eingeredet hat. Ich konnte sein Verhalten überhaupt nicht nachvollziehen und hätte ihn am liebsten den Hals umgedreht.
Es gibt aber auch ein paar Personen die die Geschichte positiv beeinflussen. Das fand ich sehr gut.
Schreibstil:
Wer "Splitterfasernackt" gelesen hat, weiß wie der Schreibstil von Lilly Lindner ist. Er hat sehr hohen Widererkennungswert und ich liebe ihren Stil einfach über alles. Das lesen dauert manchmal ein wenig länger, als bei normalen Büchern, weil er so poetisch ist. Viele Sätze habe ich 2-3 mal gelesen weil sie sehr berührend sind und viel mehr aussagen. 
Wer noch kein Buch von Lilly Lindner gelesen hat, sollte das auf jeden Fall mal tun!
Gestaltung:
Ich mag die Gestaltung des Buches. Das Cover ist toll und mit der Farbe bleibt sie sich treu. Ganz besonders schön ist der Anfang und das Ende innen gestaltet. Und mir gefallen die abgerundeten Ecken am Buchrand.

Bewertung
Geschichte: 5/5
Protagonisten: 4/5
Schreibstil: 5/5
Gestaltung: 4/5

Fazit:
Lilly Lindner konnte mal wieder mit einer berührenden Geschichte und einem poetischen Schreibstil überzeugen. Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen und freue mich sehr auf ihr neuen Roman, der im September erscheint.

Kommentare:

  1. Ich hab "Splitterfasernackt" noch auf meinem SuB. Nach deiner Rezi bin ich mir sicher, dass das ein ganz besonderes Buch ist. :3 Werd es bald lesen. :))) Und "Bevor ich falle" packe ich gleich mal auf meine WL. :)))

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin so begeistert von dem Buch! "Splitterfasernackt" habe ich noch nicht gelesen, im Internet habe ich mir allerdings mal auf einer Seite Textstellen und kleine Zusammenfassungen angeschaut und mir vorgenommen noch etwas mit dem Buch zu warten... Das Buch, welches neu von ihr erscheint werde ich aber unter Garantie lesen, weil diese Frau einfach heftig schreibt und mich schon mit "Bevor ich falle" gefangen genommen hat.
    http://josistorys.blogspot.de/2013/01/bevor-ich-falle-lilly-lindner.html
    Da geht es zu meiner Rezi von dem Buch. :)

    Liebe Grüße und einen schönen Abend noch wünscht
    Rubin:)

    AntwortenLöschen